Linard Bardill

LINARD BARDILL ZUR BÜNDNER TAVOLATA

Wir gehen einen Schritt weiter: Früher suchten wir beim Krimidinner nach dem Mörder. In diesem Jahr suchen wir nach dem Tod selbst! Zur Bündner Tavolata mit Linard Bardill begeben wir uns auf eine tiefpoetische Reise ans Ende des Seins. Bewegend, berührend und wunderschön…

«Die Insel»

Ich bin, du bist, wir waren – weil die Zeit vergeht. Ganz sicher auch unsere. Das ist nämlich die Garantie, die uns das Leben gibt: Zu sterben. Und doch machen wir uns mehr Gedanken zu allen Eventualitäten ­– Sparen für den Fall, Impfen für den Fall, Putzen für den Fall – als zum einzig verlässlichen: dem Tod! Und wenn er dann kommt, trifft er uns völlig unvorbereitet. Wir sterben als Anfänger.

Linard Bardill irgendwann vielleicht nicht. Er denkt nämlich über das Sterben nach und wollte sogar einmal ein Sachbuch dazu schreiben. Dafür zog er sich auf die Insel La Gomera zurück. Aber dort kam alles anders: Aus dem Sachbuch wurde nämlich nichts. Stattdessen entstand ein Poem in 12 Gesängen, über Werden, Sein und Vergehen: Das Werk «Die Insel». So federleicht und schaurig schön wie das Leben, so tiefbewegend wie der Tod. Oder war es umgekehrt?

«Das Event»

Am 30. Januar 2020, um 18.30 Uhr, liest und singt Linard Bardill sein Werk «Die Insel – wirf dich den Wolken zum Frass vor» bei uns im Romantik Hotel Schweizerhof Flims vor. Dazu verwöhnen wir Sie mit einem Aperitif und einer Bündner Tavolata.

Dieses Winterevent findet in Zusammenarbeit mit der UBS Ilanz und der Bibliothek Flims statt.

Post your comment

Comments

No one has commented on this page yet.